R E I N I G U N G




WAS KÖNNEN
SIE SELBST
TUN?

Aufschütteln


Aufschütteln lockert die Füllung und schafft neue Lufträume. Das ist die wesentliche Voraussetzung für den Klima-Ausgleich. Ein Daunen- und Federprodukt sollte täglich aufgeschüttelt werden.

Lüften


Lüften sorgt für den Abtransport der Nachtfeuchtigkeit. Bei trockenem Wetter freuen sich Daunen- und Federbetten, besonders wenn sie ein bis zwei Stunden auf dem Balkon liegen können. Bei Regen und Nebel bleiben sie lieber im Bett.

Pralle Sonne?


Wir empfehlen maximal 2 Stunden. Somit wird ein Großteil der Nachtfeuchte freigesetzt. Längere intensive Sonnenbestrahlung entzieht der Daune bzw. Feder zelleigene Feuchtigkeit. Sie wird spröde und unelastisch. Auch das Inlett wird so über Gebühr strapaziert. Wer im Winter sein Bett auf der Heizung trocknen möchte, sollte darauf achten, dass die Erwärmung im Rahmen der Körpertemperatur bleibt.

Niemals Klopfen / Saugen


Wer Daunen- und Federbetten den Torturen des Klopfers und des Staubsaugers unterwirft, darf nicht mit Dankbarkeit rechnen. Klopfer und Staubsauger sind Folterinstrumente für Daunen und Federbetten. Sie erweitern die feinen Inlettporen, lockern das Gewebe, so dass sogar einzelne Daunen und Federn heraustreten können. Das Inlett ist so glatt und dicht, dass sich der Staub nicht festsetzen kann. Leichtes Bürsten von Zeit zu Zeit genügt vollkommen.

Daunen- und Federbetten
sind dankbar und genügsam


Es gibt nur wenige Gebrauchsgegenstände, die so intensiv genutzt werden und zugleich so wenig Pflege verlangen wie Daunen- und Federbetten.

Ein Bett wird im Durchschnitt ca. 8 Stunden täglich genutzt, also ein Drittel unseres Lebens.

Der Mensch verliert in der Nacht ca. 1 Liter Feuchtigkeit. Hierbei handelt es sich nicht nur um Flüssigkeit sondern auch um Salze und Fette, die in das Bett eindringen. Dadurch verkleben Federn, werden brüchig und können die Körperwärme nicht mehr isolieren. Feuchtigkeit, Schweiß usw. werden nicht mehr abtransportiert.

AUFGEPASST!

Wann wurde ihr Bett das letzte Mal gereinigt? Staub, Bakterien, Krankheitserreger und Schweiß sind unsichtbar!

Reinigungsvorgang


Ihre Betten werden entstaubt, mit keimtötendem UV-Licht behandelt, Federbruch aussortiert, gewaschen, mit Dampf behandelt, getrocknet, in den Inlett gefüllt und vernäht.
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit das verlorene Füllmaterial von uns ergänzen zu lassen, gegebenenfalls auch das Inlett zu erneuern.

Nach Terminvereinbarung ist der gesamte Prozess innerhalb eines Arbeitstags möglich, so dass Sie keine Nacht ohne ihr Bett verbringen müssen. Bei uns wird jedes Bettstück separat bearbeitet. Wir versehen alle Bettwaren mit einem Etikett, auf dem Sie den Reinigungstermin sowie die nächste Betten-Inspektion ersehen können.

Wir empfehlen Betten spätestens alle 3 Jahre und Kissen alle 2 Jahre zu reinigen.
Bei Allergiker ist es ratsam die Reinigung jährlich durchzuführen!

FAZIT

Pflege und Werterhaltung Ihrer Daunen- bzw. Federprodukte ist Sache der ausgesprochenen Bettfedernreinigung.

5,-€

Kissen

ab 25,-€

Kunstfaserdecken

20,-€

Karo-Stepp-Bett

ab 25,-€

Matratzen

25,-€

Daunen-Stepp-Bett

ab 30,-€

Wolldecken